Der Freizeitverein machte sich auch in diesem Jahr wieder auf den Weg ins Glemmtal um die Pisten und Hütten des Tales unsicher zu machen. Tolle Pistenverhältnisse und zwei Tage lang ideales Schiwetter machten auch diesen Ausflug zu einem Erlebnis.

Während uns am Freitag noch teilweise bewölkter Himmel und Schneefall ab 15 Uhr begleiteten gab es am Samstag Kaiserwetter.
Dementsprechend brachten es die meisten Teilnehmer auf eine ordentliche Anzahl an Pistenkilometern und Höhenmetern; einige andere brachten es dagegen auf eine rekordverdächtige Anzahl an Hüttensitzstunden – aber auch dafür ist der Freizeitverein bekannt.

Am Sonntag war dann Winter pur angesagt, starker Schneefall vom Morgen an ... an vernünftiges Schifahren war nicht zu denken; also verbrachten wir den Tag bis zur Abfahrt in diversen Lokalen, für die Schifahrer eine willkommene Abwechslung, alle anderen konnten den in den beiden vorangegangenen Tagen erworbenen „Hüttenheimvorteil“ ausnutzen.

Schlussendlich kamen wir dann gegen 20 Uhr wieder sicher in Hollenstein an, den Abschluss gab es im Gasthaus Osterberger.
Wieder einmal ein sehr gelungener Ausflug, ob es ei ne Neuauflage 2016 geben wird steht derzeit noch in den Sternen...

Bedanken möchten wir uns auf jeden Fall bei unserem Erwin für die tolle Organisation, bei unseren beiden Busfahrern, beim Helmut Moser und beim „ Radlweg Herrmann “, und natürlich bei allen Teilnehmern!

Aufgefallen ist uns noch, dass so mancher eine genaue Zimmereinweisung gebraucht hätte, dann würde man in der Nacht auch die Zimmertür nicht mit der Klotür verwechseln und sich am Gang wiederfinden! Dank freundlicher Zimmergenossen konnte auch ich die Nacht weiter im Bett verbringen und nicht auf der Couch am Gang...
Schließlich muss man sagen, diesmal war wohl ein Opponitzer der Hauptsponsor für die Hütten und Gaststätten – Jogl, glernt is glernt, und glernt hosd es in Hoinstoa! Ganz am Ende noch eines – hoffentlich auch 2016 in Hinterglemm `s ! (ein Insider...)  

E-Mail

Strandbad Hollenstein auf Facebook